Parodontose, Parodontitis: Prävention für Jung und Alt. Zahnarztpraxis Dr. Madeleine Rainer Zürich-Höngg
Parodontose, Parodontitis: Prävention für Jung und Alt. Zahnarztpraxis Dr. Madeleine Rainer Zürich-Höngg

Parodontologie

Zähne möglichst lange erhalten:
Parodontitis-Prävention und -Therapie

  • PRÄVENTION / THERAPIE

    Eine entzündliche Veränderung des Zahnfleischs (Gingiva) nennt man Gingivitis. Bei der Parodontitis (umgangssprachlich auch Parodontose genannt) handelt es sich um eine entzündliche Erkrankung des gesamten Zahnhalteapparats, dem sog. Parodont. Es besteht aus Wurzelzement, Kieferknochen, Gingiva und einem Faserapparat.

    Ursachen dieser Parodontitis sind Bakterien, die sich auf der Zahnoberfläche und in den Zahnfleischtaschen sammeln und vermehren. Dort bildet ihr Stoffwechsel schädliche Giftstoffe, die zur Zerstörung der parodontalen Strukturen führen können. Weitere Ursachen können Stress, genetische Einflussfaktoren oder aber auch ein geschwächtes Immunsystem sein. Die Symptome: Zahnfleischbluten, Vertiefung der Zahnfleischtaschen und Rückbildung des Knochenniveaus. In der Folge verliert der Zahn immer mehr an Halt.

    Frühzeitige Prävention und rechtzeitige Diagnosestellung haben deshalb hohen Stellenwert. Eine systematische Therapie ist abhängig vom Stadium der Erkrankung und der Taschentiefen mit dem Ziel, die Keime zu reduzieren und das Gewebe zu rehabilitieren.

    Bei einer Gingivitis kann durch optimale Mundhygiene in Kombination mit professionellen Zahnreinigungen eine Heilung erreicht werden. Bei einer Parodontitis werden die Wurzeloberflächen und die Zahnfleischtaschen mit Ultraschall und Handinstrumenten (Küretten) gereinigt und gespült. In manchen Fällen ist ein chirurgisches Vorgehen notwendig. Eine regelmässige Nachsorge ist obligat. Systematisch können wir Ihre Zähne bei Parodontitis möglichst lange erhalten.

  • PARODONTOLOGIE / ALLGEMEINGESUNDHEIT

    Warum Parodontitis nicht harmlos ist

    Der Verlauf der Parodontitis kann von anderen Erkrankungen beeinflusst werden und steht mit diesen Krankheitsbildern in Verbindung und Wechselwirkung. Die Parodontitis scheint manche Erkrankungen auch selbst zu beeinflussen.

    Dazu zählen artherosklerotische Gefässkrankheiten, Herzinfarkt und Schlaganfall. Aber auch für Schwangere kann Parodontitis ein erhöhtes Risiko der Frühgeburt bedeuten. Und wie die Parodontitis Auswirkungen auf Diabetes hat, gibt es Auswirkungen der Diabetes auf die Parodontitis.

    Neben den Leistungen der Zahnmedizin sind ein ganzheitlicher Ansatz und interdisziplinäre Zusammenarbeit gegebenenfalls gefordert.

Foundry

Ackersteinstrasse 153
8049 Zürich

T 044 341 16 00
F 044 341 16 87
praxis@zahnarzt-zuerich-hoengg.ch

Zahnärztlicher Notfalldienst

Nach Möglichkeit sind wir auch ausserhalb der Sprechzeiten
per Telefon und E-Mail für Sie erreichbar:

T 044 341 16 00
praxis@zahnarzt-zuerich-hoengg.ch

Im Notfall wenden Sie sich an den zahnärztlichen Notfalldienst
der Zahnärztegesellschaft Zürich mit der Nummer:

T 0844 400 400

TERMINANFRAGE

ZAHNARZTPRAXIS DR. MED. DENT. MADELEINE RAINER



NEUPATIENT

JA

NEIN


UHRZEIT

VORMITTAGS

NACHMITTAGS

RANDZEITEN



CAPTCHA image